Fünf Möglichkeiten, wie Sie das Beste aus dieser Karte herausholen können karte geburtstag junge

Es ist kaum vorstellbar, aber es gibt sie noch: Supermärkte, in denen man nur bar bezahlen kann. Mit voll beladenem Einkaufswagen stand Melanie Fuchner an der Kasse im einzigen echten Supermarkt in Ahlbeck auf Usedom. Die junge Frau zückte selbstverständlich auch auf der beliebten Ferieninsel ihr Plastikkärtchen zum Bezahlen und hörte: „Tut mir leid, wir nehmen keine Karten.“ Für die Kundin zunächst peinlich, noch mehr aber für den Supermarkt – 20 Jahre nach der Einführung von „electronic cash“.

Sprüche Zum Kindergeburtstag Junge Inspirational Geburtstagskarten

Sprüche Zum Kindergeburtstag Junge Inspirational Geburtstagskarten | karte geburtstag junge

Alles Gute Zum Geburtstag - Junge Vektor Abbildung - Illustration

Alles Gute Zum Geburtstag – Junge Vektor Abbildung – Illustration | karte geburtstag junge

Stampin Up! Birthday Card Boy, Geburtstagskarte Junge, Lego

Stampin Up! Birthday Card Boy, Geburtstagskarte Junge, Lego | karte geburtstag junge

Sprüche Zum Kindergeburtstag Junge Beautiful 5 Geburtstag Junge

Sprüche Zum Kindergeburtstag Junge Beautiful 5 Geburtstag Junge | karte geburtstag junge

Es waren vor allem Tankstellen, die im Sommer 1990 dem bargeldlosen Bezahlen mit Karte den Weg bereiteten. Zu viel Bargeld in der Kasse, so hatte sich gezeigt, lockte die Übeltäter an. Mit der bargeldlosen Variante hofften die Tankstellenpächter auf weniger Überfälle und schnellere Verfügbarkeit ihrer Umsätze. So kam ihnen „electronic cash“ sehr entgegen. Dass die Abkürzung „EC“ mit der für Eurocheque identisch ist, „war sicherlich kein Zufall“, sagt Joachim Fontaine, Direktor des Bundesverbandes deutscher Banken – der dort „Mr. EC-Karte“ genannt wird, weil er die Einführung des handlichen Kärtchens zum bargeldlosen Zahlungsverkehr von Anfang an begleitete.

Bis in dem Sommer nach dem Mauerfall Bezahlterminals in Tankstellen und großen Kaufhäusern in Betrieb genommen wurden, war die EC-Karte vor allen Dingen eines: eine Scheckgarantiekarte, die Eurocheque-Karte eben. Mit ihr mussten sich Aussteller von Euroschecks legitimieren. Und an sie hatten sich die Kunden gewöhnt – auch an den Namen. Mithilfe des Magnetstreifens konnten in den 80ern bereits Geldautomaten konsultiert werden, die dann Scheine ausspuckten. Und der kleine schwarze Streifen war es, der die Karte auch tauglich für mehr machte. „Es war damals die Überlegung, ob diese Karte nicht auch unmittelbar an den Points of Sale eingesetzt werden könnte“, erzählt Fontaine. Sie konnte.

Twizler Geburtstagskarte zum 5. Geburtstag, für Jungen, Motiv mit Piraten,  Hunden und Glitzer, Kinder-Geburtstag, Alter: 5

Twizler Geburtstagskarte zum 5. Geburtstag, für Jungen, Motiv mit Piraten, Hunden und Glitzer, Kinder-Geburtstag, Alter: 5 | karte geburtstag junge

Heute steckt die EC-Karte – die inzwischen Girocard heißt, aber von niemanden so genannt wird – in 81 Prozent aller Geldbeutel. Damit belegt sie unter allen Karten den ersten Platz, stellte TNS Emnid jüngst in einer Studie fest. Und nicht nur das. An rund 600.000 elektronischen Verkaufsstellen kann sie in Deutschland zum Bezahlen eingesetzt werden. Eine Funktion, die die deutschen Kunden fleißig nutzen: Fast 1,8 Milliarden Transaktionen hat der Zentrale Kreditausschuss im vergangenen Jahr gezählt – und die Tendenz steigt von Jahr zu Jahr. Rund 100 Milliarden Euro sind bei diesen Bezahlvorgängen umgesetzt worden.

Dabei ist der Start der EC-Karte verhalten gewesen. Die Kunden blieben Anfang der 90er-Jahre skeptisch. Sie waren nicht, wie Bankkunden in Frankreich oder in den USA, an den Umgang mit Carte bleue oder Kreditkarten gewöhnt, sondern an Barzahlung. „In Deutschland ging die Kartenzahlung erst wesentlich später los“, sagt Fontaine. „Hier gab es einfach andere Voraussetzungen.“ Und einen Hang zum Bargeld.Nur Bares ist Wahres, diese Binsenweisheit, bestätigte sogar noch im vergangenen Jahr die Bundesbank in einer Studie, die zeigte, dass deutsche Bankkunden nur bei zwölf Prozent ihrer gesamten Einkäufe die EC-Karte nutzen, der Bargeldanteil aber bei 82,5 Prozent liegt. Kleine und mittlere Beträge, so die Bundesbank, würden immer noch weitgehend in bar bezahlt. Daran haben auch die die elektronischen Verkaufsstellen, die Points of Sale, nicht besonders viel geändert. „Aber genau darin steckt auch heute noch das riesige Potenzial, das die EC-Karte hat“, sagt Fontaine.

Für die Banken ist electronic cash ein durchaus einträgliches Geschäft, denn immerhin sind sie an jeder Transaktion mit 0,3 Prozent beteiligt. So viel kostet es den Händler, die Verbindung zur Bank zu schaffen und die Abbuchung zu veranlassen. Dafür garantiert die Bank dem Händler, dass er sein Geld bekommt, egal, ob das Konto des Kunden gedeckt ist oder nicht. Für den Karteninhaber ist der Bezahlvorgang im Inland und im gesamten Euro-Raum meist kostenlos. Das macht das Bezahlverfahren für die Kunden attraktiv.

Das Zahlungsverhalten insgesamt jedoch verändere sich nur langsam: „Wir knabbern jedes Jahr nur etwa ein Prozent an den Bargeldeinkäufen ab“, sagt Fontaine. Auch 20 Jahre nach der Einführung von electronic cash ist das so geblieben. „Man darf da vor allem auch das Haptische nicht unterschätzen“, macht der Bankenverbandsdirektor deutlich. „Mit Bargeld hat man eben etwas in der Hand.“ Wohl deshalb ist auch die Geldkarte als „elektronische Geldbörse“, mit der man Beträge vorab auf die Karte laden kann, bei ihrer Einführung Mitte der 90er-Jahre gefloppt. „Das war vielen zu wenig greifbar“, sagt Fontaine. „Dabei wäre es eine wunderbare Gelegenheit zur Lösung des Kleingeldproblems gewesen.“ Bis heute besteht bei der Girocard die Möglichkeit, sie als Geldkarte zu benutzen. Doch viel Gebrauch machen die Deutschen davon nicht.

Ein anderer Aspekt ist für die Nutzer der Girocard wesentlich wichtiger: Sicherheit ist das Stichwort für Karteninhaber. Immerhin sollen bis Ende 2010 alle Karten mit einem Chip ausgerüstet sein, der den sicherheitsanfälligeren Magnetstreifen zumindest in Deutschland überflüssig macht. „Hier ist das Ausspähen der Kartendaten dann kein Thema mehr“, sagt Fontaine. Und noch ein weiterer Schritt dürfte der Sicherheit zuträglich sein. Schrittweise soll die Karte nur noch mit der dazugehörigen PIN-Nummer eingesetzt werden können. „Unterschriftsverfahren haben unter Sicherheitsaspekten keine Zukunft“, sagt Fontaine.

Seit 2006 bieten die deutschen Banken und Sparkassen das Electronic-cash-Verfahren europaweit an – ganz im Sinne der Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs. Für die Karteninhaber war dies ein enormer Schritt von einem rein national begrenzten System hin zu einem länderübergreifenden. Nur einen Haken hatte die Sache für die EC-Karte: Sie durfte ihren Namen nicht behalten. „Die Rechte für den Namen liegen bei Mastercard“, erläutert Bankenverbandsdirektor Fontaine. „Deshalb durften wir den Namen international nicht verwenden.“

Lange wurde im Zentralen Kreditausschuss überlegt, wie die EC-Karte schließlich heißen könne. Heraus kam „Girocard“. Ein einprägsamer Name, wenn die Deutschen nicht solche Gewohnheitstiere wären. Denn auch wenn es die Girocard schon seit zwei Jahren gibt, so hat sich doch im Sprachgebrauch rein gar nichts geändert. Jeder kennt das Girocard-Logo, das an den Terminals klebt. Aber jeder sagt: „Ich zahle mit EC-Karte.“ Rein technisch hat sich nichts verändert. „Aber wir werden mindestens noch zehn Jahre brauchen, bis der Name in den Sprachgebrauch übergangen ist“, stellt Fontaine fest.

Doch Sprachgebrauch hin oder her, die Girocard und ihre Bezahlfunktion hängt die Kreditkarten in Deutschland um Längen ab. Die Wachstumsraten bei Umsätzen und Transaktionen sind deutlich höher als die der Kreditkarten. Nur 1,4 Prozent der Transaktionen werden laut Bundesbank per Kreditkarte getätigt. Deutschland sei eben ein „Debitkartenland“. Offenbar schätzen es die Deutschen, wenn der Betrag möglich schnell vom Konto abgebucht würde und nicht erst einen Monat später ein größerer Batzen fällig werde. Fontaine mache sich deshalb „um unsere Debitkarten und electronic cash keine Sorgen“.

Fünf Möglichkeiten, wie Sie das Beste aus dieser Karte herausholen können karte geburtstag junge – karte geburtstag junge
| Delightful to be able to my personal blog, within this time I’m going to teach you in relation to keyword. And now, this is actually the very first picture: